Uneingeschränkt wohnen

Wenn körperliche Einschränkungen bei eine, Verwandten zunehmen und der Alltag zu einer Herausforderung wird, ist es sinnvoll, über Veränderungen in der Wohnumgebung nachzudenken. Vor allem körperliche, geistige oder psychische Probleme erschweren die Selbstständigkeit: weder selbst die Treppen steigen noch die schmalen Türen durchqueren oder zum Waschbecken gelangen zu können, stellen große Probleme für Pflegebedürftige dar.

Zuhause fühlt man sich am wohlsten. Um dieses heimelige Gefühl und eine gewisse Form der Selbstständigkeit aufrechtzuerhalten, können Sie auch das Zuhause barrierefrei gestalten.

Was heißt barrierefrei wohnen?

Barrierefrei und behindertengerecht wohnen heißt, dass Betroffene selbstständig alle Gebäude, Wege und Orte uneingeschränkt betreten und alles ohne Einschränkungen nutzen können. Vor allem Rollstuhlfahrer sind stark beeinträchtigt, wenn es zu zu hohen Küchenregalen mit Gewürzen oder viel zu engen Türen kommt. Selbst das Alltäglichste, wie duschen, was für uns selbstverständlich ist, kann sehr erschwerend sein.

Um solche Situationen im Alltag zu meistern, werden barrierefreie Umbauten benötigt. Ob es nun rutschfeste Stufen oder die Anpassung der Bodenbeläge in der Wohnung, die ausreichende Beleuchtung oder sogar die Absenkung des Herdes ist – diese Maßnahmen erleichtern enorm das Leben der pflegebedürftigen Person.

Doch wie kann man das finanzieren?

Wenn ein Pflegegrad vorliegt, kann ein Antrag auf eine finanzielle Unterstützung von Ihrer Pflegeversicherung bis zu 4.000€ einmalig als Zuschuss für die Anpassungsmaßnahmen gestellt werden. Zur Feststellung des Pflegegrades, wenden Sie sich an den Medizinischen Dienst Ihrer Krankenkasse (MDK). Dieser stellt in einem Prüf-Verfahren den Pflegegrad fest.

Falls Ihr Verwandter bereits in einer Pflege-WG lebt oder es weitere pflegebedürftige Mitbewohner gibt, können bis zu 16.000€ beantragt werden.

Oftmals sind keine großen Umbauten notwendig, um die Selbstständigkeit zu erhöhen. Es reichen meist schon kleine Umbauten, wie Waschbecken zu senken, eine ebenerdige Dusche einzurichten.

Ich wohne in einer Mietwohnung, was nun?

Am besten fragen Sie den Vermieter über Möglichkeiten, eine Wohnung barrierefrei, behinderten- oder seniorengerecht umzugestalten. In diesem Fall darf der Vermieter die Änderungen auch ablehnen, auch wenn es sich nur um rutschfeste Böden handelt.

Das muss Ihnen bewusst sein:

Es gibt verschiedene Wege, wie man das Leben der Betroffenen und Angehörigen erleichtern kann. Das Bauen und Umbauen ist gesetzlich geregelt. Doch bis Sie in einer barrierefreien Wohnung oder in einem barrierefreien Haus leben können, müssen Sie sich einiges hinterfragen:

Wie und was Sie bauen, einrichten oder umbauen,
Welche Ausstattung benötigt wird,
Ob sich die Veränderungen umsetzen lassen und
wie hoch das Budget liegt.

Wenn man das alles bedacht und geplant, man schon die Förderung zur Verfügung gestellt bekommen hat, kann es losgehen mit dem Umbau.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie sich an uns wenden. Wir beraten Sie gerne zu weiteren Fragen rund um das barrierefreie Wohnen.

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Hopf
Katja Hopf Geschäftsführerin

Treten Sie gerne mit mir in Kontakt:




    Felder mit * sind Pflichtangaben.

    Aktuelles aus unseren Einrichtungen

    Unsere neuen und ausgelernten Azubis 2021

    Ausbildungsstart 2021 – wir beglückwünschen die neuen Auszubildenden Die 13 neuen Azubis starteten im September beim Wohn- und Pflegezentrum Unstrut-Hainich ihre Ausbildung zur Pflegekraft, Pflegefachkraft und als Bundesfreiwillige ("Bufdis"). Aufgeregt wie beim ersten Schultag mit Zuckertüte sind unsere Auszubildenden schon lange nicht mehr, denn die meisten Auszubildenden kennen uns längst und wir durften sie bereits kennenlernen. Im Zuge des [...]

    Bescherung im Pflegeheim Mühlhausen

    Bescherung im Pflegeheim Mühlhausen Die Adventszeit hat begonnen. Man bereitet sich in dieser Zeit auf den Geburtstag und die Ankunft Christi vor, dennoch bedeutet diese magische Zeit noch so viel mehr für die Menschen. Viele nutzen diese Zeit, um in der kalten Jahreszeit näher zusammenzurücken und denken dabei an andere Menschen, Familienangehörige und Freunde. Es gibt nichts Schöneres, als [...]

    Anja digital unterwegs im Pflegezentrum / Salve TV

    Auch ohne Corona Regeln ist die Arbeit in einem Wohn- und Pflegezentrum täglich eine große Herausforderung. Was nun mit dazu kommt und wie der Alltag ist, dass bespricht Anja mit Kerstin Viller und Katja Hopf vom Wohn- und Pflegezentrum Unstrut-Hainich. Den direkten Link zum Betrag finden Sie hier.

    Konzert für die Bewohner unserer Villa Weiss

    Jung unterstützt Alt Wie bereits in einem vergangenen Beitrag beschrieben, haben uns Friedrich Berger und Nick Böttner erneut mit ihrer Musik begeistert, diesmal in unserer Villa Weiss. Auch hier müssen die Bewohner durch die Coronamaßnahmen größtenteils isoliert leben und fühlen sich teilweise von der Gesellschaft abgeschottet. Umso mehr haben wir uns über den zweiten Besuch des Duos und dem [...]

    Musikalischer Besuch als Zeichen für solidarisches Miteinander

    Abwechslung für unsere Bewohner Die Einwohner, die durch die aktuellen Coronamaßnahmen ihre Liebsten nicht sehen können, erfuhren eine positive Abwechslung, als sie nicht nur mit einem Besuch überrascht wurden, sondern dieser auch gleich noch ein kleines Konzert vorbereitet hat, welchem alle Bewohner und Pflegekräfte freudig zugehört haben. Nick Bött­ner und Fried­rich Ber­ger schafften es durch Ihre Musik, dass bei [...]

    Unsere Einrichtungen

    Wohn- und Pflegezentrum | Am Hainich
    Wohn- und Pflegezentrum | Am HainichEisenacher Straße 18a, 99974 Mühlhausen
    Wohn- und Pflegezentrum | Am Lindenbühl
    Wohn- und Pflegezentrum | Am LindenbühlLindenbühl 41, 99974 Mühlhausen
    Wohn- und Pflegezentrum | Brunnenhof
    Wohn- und Pflegezentrum | BrunnenhofBrunnenstraße 80, 99974 Mühlhausen
    Wohn- und Pflegezentrum | Villa Weiss
    Wohn- und Pflegezentrum | Villa WeissKurpromenade 1a, 99947 Bad Langensalza
    Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
    Akzeptieren