Ausbildungsstart 2021 – wir beglückwünschen die neuen Auszubildenden

Die 13 neuen Azubis starteten im September beim Wohn- und Pflegezentrum Unstrut-Hainich ihre Ausbildung zur Pflegekraft, Pflegefachkraft und als Bundesfreiwillige („Bufdis“). Aufgeregt wie beim ersten Schultag mit Zuckertüte sind unsere Auszubildenden schon lange nicht mehr, denn die meisten Auszubildenden kennen uns längst und wir durften sie bereits kennenlernen.

Im Zuge des Bundesfreiwilligendienstes sammelten unsere „Bufdis“ bereits praktische Erfahrungen und Einblicke in die Altenpflege. Dadurch konnten Sie sich nochmal bewusst für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft entscheiden und sind keine absoluten Neulinge mehr. Komplette Einsteiger sind unsere ehemaligen Praktikanten auch nicht mehr, die mittlerweile auf Erfahrungen in der mobilen Pflege und Tagespflege zurückblicken können.

Wir empfehlen jedem, der direkt von der Schule kommt, unsere Einrichtung und den Alltag erst einmal kennenzulernen, um sich dann auch ganz bewusst entscheiden zu können.

Die Ausbildung im WPZ

Am Willkommenstag erhält jeder Auszubildende eine Zuckertüte. Sie können sich untereinander und mit den Praxisanleitern vertraut machen, alle Einrichtungen werden vorgestellt und der Ablauf der ersten Monate wird geplant. Die Auszubildenden bleiben über die gesamte Ausbildung in einem unserer Häuser, absolvieren während der Ausbildungszeit allerdings Praktika in der mobilen Pflege, im Krankenhaus, in der Tagespflege und in weiteren medizinischen Einrichtungen. Jeder Auszubildende wird von einem unserer Praxisanleiter über die gesamte Ausbildung begleitet.

Wir gratulieren unseren vier ausgelernten Auszubildenden

Wir freuen uns vier Auszubildende ins Arbeitsverhältnis übernehmen zu können und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Hopf
Katja Hopf Geschäftsführerin

Treten Sie gerne mit mir in Kontakt:




    Felder mit * sind Pflichtangaben.